Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

(21.06.2021) Dürfen in Wien wirklich nur Geimpfte in die Disco? Diese Woche wird die Stadt entscheiden, wie man mit der Öffnung der Nachtgastro ab 1. Juli umgeht. Derzeit wird im Rathaus nämlich darüber diskutiert, ob man für den Nachtgastrobesuch eine Corona-Impfung braucht. Genesene und Getestete würden bei dieser “1-G-Regelung“ quasi durchfallen.

Auch viele Ärzte finden die Idee sinnvoll, da gerade das Testen doch einige Schwachstellen hat. Umwelthygieniker Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
"Erstens gibt es immer wieder falsch negative Tests. Zweitens kann nicht kontrolliert werden, ob die Wohnzimmertests daheim ordentlich durchgeführt werden. Und drittens sind die Antigen-Tests bei den Teststationen 48 Stunden lang gültig. Ich kann aber nicht wissen, ob ich mich in dieser Zeit nicht doch anstecke. Daher sollte man sich wirklich gut überlegen, wie man mit der Nachtgastronomie umgeht."

Allerdings: Nachtgastro ist nicht gleich Nachtgastro, betont Hutter:
"Das ist natürlich ein Riesenunterschied, ob ich in einer Bar sitze und mein Getränk konsumiere, oder ob ich auf einer vollen Tanzfläche eng beisammen Party mache. Also das muss man auch klar differenzieren."

(mc)

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf