Discobusse gegen Geisterfahrer!

(12.02.2014) Mit Disco- und Nachtbussen die Geisterfahrer ausbremsen! Das fordert jetzt der Verkehrsclub Österreich nachdem im Vorjahr wieder zwei Menschen bei einem Geisterfahrerunfall ums Leben gekommen sind. Die Statistik zeigt: Der typische Geisterfahrer ist alkoholisiert, männlich, zwischen 21 und 40 Jahre alt und kommt vom Land! Und wenn es keine Möglichkeit gibt, öffentlich von der Disco nachhause zu kommen, steigen noch immer viel zu viele ins Auto.

Christian Gratzer vom VCÖ:
“Das zeigt auch die Statistik, dass es vor allem in den Bundesländern mit vielen ländlichen Regionen auch mehr Geisterfahrer gibt, an der Spitze liegen Niederösterreich und die Steiermark. In Wien gibt es ganz wenige Geisterfahrer und auch zum Beispiel Vorarlberg, wo es in der Nacht ein gutes öffentliches Verkehrsangebot gibt!“

2013 wurden insgesamt 363 Geisterfahrer gemeldet, die meisten am Wochenende und in den Nachtstunden.

Grausame Schweinemast

Betrieb kommt glimpflich davon

Schlafender Einbrecher im Auto!

Besitzerin unter Schock

Kommt die Maskenpflicht?

Corona-welle nimmt Fahrt auf

Diesel knackt 2-Euro-Marke

Tirol+Vorarlberg am teuersten

#klarnaschulden geht viral

Irrer TikTok-Trend

Putin unterzeichnet Annexion

Völkerrechtswidriges Gesetz

Öffis: Nur noch 18 Grad

Wiener Linien sparen Energie

Musk will Twitter doch kaufen

Nach langem Hin und Her