Djokovic muss ausreisen

Visum für ungültig erklärt

(06.01.2022) Australien hat dem am Flughafen in Melbourne gestrandeten Tennis-Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic die Einreise verweigert und sein Visum für ungültig erklärt. Dem 34-jährigen Serben wurde in einem Regierungsbescheid mitgeteilt, dass er das Land am Donnerstag verlassen muss. Damit kann der Titelverteidiger beim Australian Open nicht auf Rekordjagd gehen. Allerdings sollte am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) noch eine Gerichtsanhörung zur Causa stattfinden.

Nach der abschlägigen Entscheidung wurde Djokovic am Donnerstagvormittag (Ortszeit) in ein Quarantänehotel gebracht, in dem auch Dutzende Flüchtlinge interniert sind. Dort sollte er die Zeit bis zu seinem Rückflug abwarten. Weil er gegen die verweigerte Einreise in Berufung ging, setzte ein Gericht für 16 Uhr Ortszeit (6.00 Uhr MEZ) eine Anhörung an.

"Das Visum für Novak Djokovic wurde gecancelt", teilte der australische Gesundheitsminister Greg Hunt am Donnerstagvormittag (Ortszeit) mit. Trotz einer zuvor erteilten - und höchst umstrittenen - medizinischen Ausnahmegenehmigung habe die australischen Grenzschutzbehörde die Einreise untersagt, berichtete die australische Nachrichtenagentur AAP. Djokovic habe keine geeigneten Beweise zur Erfüllung der Einreisebestimmungen vorgelegt, daher sei "das Visum anschließend storniert" worden, hieß es in der Erklärung der Grenzschutzbehörde.

Vor dem Quarantänehotel versammelte sich am Vormittag eine Gruppe von Anhängern des Weltranglistenersten, aber auch Flüchtlingshelfer. Sie machten auf das Schicksal von Migranten aufmerksam, die dort schon seit Monaten ausharren müssen. Pikanterweise gab es in dem Hotel auch schon einen massiven Coronaausbruch.

(APA/jf)

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz

15 Mal mehr für Strom!

Preisschock für Kunden

Mord an Rapper " PnB Rock"

Vater und Sohn angeklagt!