'Don't Smoke' für mehr Schutz

(03.10.2014) Österreich muss mehr für den Nichtraucherschutz tun! Darauf macht jetzt die Kampagne 'Don’t Smoke' aufmerksam. Denn aktuelle Zahlen zeigen: Pro Stunde stirbt ein Raucher, alle acht Stunden ein Passivraucher. Rauchende Männer sterben im Schnitt 9,3 Jahre früher als Nichtraucher, bei den Frauen sind es 7,3 Lebensjahre weniger. Die Initiatoren der Kampagne fordern, dass es ein allgemeines Rauchverbot in allen Innenräumen gibt, die auch von Nichtrauchern genutzt werden. Außerdem muss vor allem die Jugend geschützt werden, denn jeder dritte 17-Jährige in Österreich greift regelmäßig zum Glimmstängel.

Einer der Initiatoren, Hellmut Samonigg sagt:
“Wir wollen auf jeden Fall das Alter anheben, in dem Jugendliche überhaupt rauchen dürfen. Es liegt bei uns jetzt bei 16 und wir fordern eine Anhebung auf mindestens 18 Jahre. Gerade diese jungen Menschen, wenn sie anfangen zu rauchen und dann nicht mehr aufhören können, haben das allerhöchste Risiko an Erkrankungen zu leiden, die das Rauchen auslösen kann.“

Hier findest du alle Informationen zur Don’t Smoke-Kampagne und auch die Online-Petition.

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern