Doping: Max Hauke vor Gericht

Mit Blutbeutel ertappt

(30.10.2019) Die Doping-Bilder von ihm sind um die ganze Welt gegangen, heute muss sich Max Hauke deswegen in Innsbruck vor Gericht verantworten. Dem Ex-Langläufer wird gewerbsmäßiger schwerer Sportbetrug vorgeworfen. Hauke ist ja bei der WM in Seefeld auf frischer Tat als Doping-Sünder ertappt worden.

Wohl kein einmaliger Ausrutscher, laut Staatsanwaltschaft soll Hauke durch regelmäßiges Doping mehr als 50.000 Euro Schaden angerichtet haben. Gerichtsprecher Klaus Jennewein:
"Es geht da um Sponsorgelder, Startgelder und Preisgelder bei diesen Wettbewerben, an denen er teilgenommen hat."

Hauke drohen bis zu 5 Jahre Haft.

Neues aus "Bel Air"

Will Smith produziert Fortsetzung

Traktor überrollt Auto

Riesenglück für PKW-Lenker

Kitzbühel-Morde: Prozess

Ganze Familie ausgelöscht

Adria: Immer mehr Haie

Fische sehr küstennah

2 Tote in Wohnhaus gefunden

Noch unklar ob Verbrechen

Größtes Kokainlabor entdeckt

in den Niederlanden

Asteroid rast an Erde vorbei

mit ziemlich knappem Abstand

Corona-Impfung zugelassen

in Russland