Dorf lockt mit Geld neue Einwohner an

In ein malerisches italienisches Bergdorf ziehen – und dafür auch noch fett Kohle kassieren? Ja, das geht!

Die kleine Ortschaft Bormida in der Nähe von Genua macht von sich reden. Weil immer weniger Menschen dort leben, bietet man jetzt jedem Neuankömmling 2.000 Euro an. Noch dazu sind die Mieten in dem beschaulichen Dorf niedrig: 50 bis 120 Euro im Monat.

Ob die Aktion was bringt, muss man abwarten. Denn es hat einen Grund, warum in Bormida so wenige Menschen leben: Es gibt so gut wie keine Jobs.

Stalking oder doch super cute?

Polizist findet Nummer heraus

Zu heftiger Sex: Frau stirbt

Mann steht jetzt vor Gericht

Zaubertrick geht schief!

Wie weit darf Zauberer gehen?

Liebe: Immer gleicher Typ

Von wegen "Nie mehr so einer"

Horrorfund in Deutschland

Baby in Müllsack!

Bub (2) bei Sauftour vergessen

Kinderwagen in City gefunden

Bluttat in Leibnitz: Warum?

Täter bis jetzt zu besoffen

1 Billion Gelsen in Österreich

1.000.000.000.000 Blutsauger