Dortmund: Verteidiger geht es gut

(12.04.2017) Nach dem Sprengstoffanschlag Dienstagabend auf den Teambus von Borussia Dortmund meldet sich nun der verletzte Verteidiger Marc Barta via Facebook und gibt Entwarnung. Es gehe ihm zum Glück schon wieder besser!

Er dankt auch der ganzen Welt für die Unterstützung! Seine ganze Kraft schickt er nun seinen Kameraden und dem ganze Borussia Dortmund-Team für das Spiel gegen den AS Monaco am Abend!

Die beiden Verdächtigen des Borussia Dortmund-Anschlags sollen aus der Islamisten-Szene stammen! Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" und der Kölner "Express" berichten, soll es sich um einen 25-jährigen Iraker aus Wuppertal und einen 28-jährigen Deutschen aus Fröndenberg handeln.

Mindestens einer der beiden soll sich in der Nähe des Tatorts aufgehalten haben – er wurde festgenommen. Ein Haftbefehl wird derzeit geprüft. Und: Es sei von einem terroristischen Hintergrund auszugehen, so die Generalbundesanwaltschaft.

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld

16-Jährige fast vergewaltigt

in Linz

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zweijährige schwer verletzt

Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

Nachwuchs bei den Erdmännchen

Ab nach Schönbrunn

Rettung von Baby-Eichkätzchen

Wie süß sind die bitte?

Streit um Murmeltiere

Frau spuckt, Mann schubst

NÖ: Wohnwagen in Flammen

Mega-Rauchsäule