Drama: 10 Tiere in Bergnot

(29.11.2013) Ein Tierdrama spielt sich derzeit in Osttirol ab. In Matrei befinden sich neun Ziegen und ein Schaf in einer fast aussichtslosen Situation. Sie dürften sich schon im Sommer unterhalb der Bretterwandspitze im hohen Gebirge verstiegen haben. Entdeckt wurden die Tiere von Tourengehern auf etwa 1.900 Metern Höhe. Eine Rettung ist derzeit wegen der Lawinengefahr nicht möglich, sagt Elisabeth Penz von der Tierschutzorganisation Vier Pfoten:

“Es wird auch das Wetter wärmer, also die Tiere werden ganz sicher nicht erfrieren. Sie haben auch schon ein Winterfell, also sie sind ganz gut gerüstet. Aber man wird alles versuchen, um die Tiere irgendwie zu retten. Also sobald es möglich ist, wird man Futter hinbringen. Und sobald es die Wetter- und Lawinensituation erlaubt, wird man eine Bergung versuchen.“

Kaninchen-Misshandlung

Schreckliche Bilder aus Graz

Herzogin Meghan

Vater plant Enthüllungs-Doku

Horror-Zoo geschlossen

Veterinäramt greift ein

Uni-Studierende

Distance Learning bis Herbst

Joe Biden wird angelobt

Hier LIVE-Video!

Zugedröhnter Lenker gestoppt

Bekifft mit 3 Kids unterwegs

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!