Drama: 30 Delfine erstickt

(18.03.2014) Tierdrama vor der Küste Neufundlands! Rund 30 Delfine sind hilflos im Eis verendet. Die Tiere sind offenbar zwischen die Eisschollen geraten, waren dort gefangen und sind einfach erstickt. Drei Tiere wurden noch gerettet, sie sind aber in sehr schlechtem Zustand.

Walter Osmond war Augenzeuge und hat die dutzenden Delfine zu retten versucht, sagt er:
„Wir haben einige ins Wasser zurückgestoßen. Aber der Wind hat immer mehr Tiere ans Land geschwemmt. Hätte der Wind gedreht, hätten sie eine Chance gehabt. Es ist kein schöner Anblick, abstoßend, viel Blut, es ist traurig.“

Schwarzenegger geimpft

Corona-Impfung verabreicht

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt

tote in Madrid

Explosion in Hochhaus

Joe Biden wird angelobt

Hier das LIVE-Video!

Kaninchen-Misshandlung

Schreckliche Bilder aus Graz

Herzogin Meghan

Vater plant Enthüllungs-Doku

Horror-Zoo geschlossen

Veterinäramt greift ein

Uni-Studierende

Distance Learning bis Herbst