Drama im Pongauer Altenheim

Mann tötet Ehefrau & sich selbst

(21.11.2020) Ein 85-Jähriger hat am Freitagnachmittag im Pongau seine 87-jährige Frau getötet und sich anschließend selbst das Leben genommen. Die beiden waren Bewohner eines Seniorenheimes und schlossen sich in ihr Zimmer ein. Dort verfassten sie einen Abschiedsbrief, in welchem sie die gesundheitliche Situation schilderten und den Suizid ankündigten. Am Abend wurde das tote Paar bei einer Routinebetreuung entdeckt, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag.

Wie die Frau getötet wurde, konnte die Polizei der APA auf Nachfrage am Abend nicht mitteilen. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete eine gerichtsmedizinische Obduktionen an. Eine Drittbeteiligung schloss man aber aus. Die Ermittlungen führte das Landeskriminalamt Salzburg.

(APA/jf)

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu

Quarantäne vorgetäuscht

Kein Bock auf den Job

Transport großer Bargeldmengen

In Laudamotion-Fliegern