Drama im Pongauer Altenheim

Mann tötet Ehefrau & sich selbst

(21.11.2020) Ein 85-Jähriger hat am Freitagnachmittag im Pongau seine 87-jährige Frau getötet und sich anschließend selbst das Leben genommen. Die beiden waren Bewohner eines Seniorenheimes und schlossen sich in ihr Zimmer ein. Dort verfassten sie einen Abschiedsbrief, in welchem sie die gesundheitliche Situation schilderten und den Suizid ankündigten. Am Abend wurde das tote Paar bei einer Routinebetreuung entdeckt, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag.

Wie die Frau getötet wurde, konnte die Polizei der APA auf Nachfrage am Abend nicht mitteilen. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete eine gerichtsmedizinische Obduktionen an. Eine Drittbeteiligung schloss man aber aus. Die Ermittlungen führte das Landeskriminalamt Salzburg.

(APA/jf)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege