Drama im Urlaub

Kind (4) von Ast erschlagen

(17.08.2019) Tragisches Urlaubsende für eine Wiener Familie in Kärnten. Am Freitag machen die Eltern gemeinsam mit ihrer vierjährigen Tochter einen Ausflug in die Mauthner Klamm bei Kötschach. Plötzlich löst sich bei der Schwarzbrunnquelle ein löst sich ein morscher Ast aus rund 80 Metern Höhe. Dieser trifft das Mädchen, das direkt neben seinem Vater geht. Das Kind sackt zusammen, seine Eltern bleiben unverletzt. Sofort alarmieren sie die Einsatzkräfte.

Die Vierjährige wird mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Doch dort kann der Kleinen nicht mehr geholfen werden – sie stirbt an den Folgen Unfalls.

Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ein Verfahren eingeleitet. Ermittelt wird gegen unbekannte Täter, es geht um fahrlässige Tötung und besonders gefährlichen Verhältnissen.

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo