Laserpointer-Drama: Bub halbblind

Drama um den 12-jährigen Lukas aus Kärnten. Der Bub bekommt von seinem Vater einen Laserpointer geschenkt. Ein Online-Shop hat diesen als „Spielzeug für Katzen“ verkauft. Nach einigen Tagen klagt der Bub über schlimme Sehstörungen. Im Klinikum Klagenfurt dann die Schock-Diagnose: Lukas hat durch den Laserpointer schwere Augenverletzungen erlitten.

Katrin Fister von der Kärntner Krone:
“Der Bub soll rund 60 Prozent seiner Sehkraft verloren haben. Und zwar durch die Reflektion des Laserstrahls. Eine Therapie ist leider nicht möglich. Die Ärzte hoffen aber, dass sich die Augen bis zu einem gewissen Grad selbst regenerieren.“

Baby in Lebensgefahr

Eltern wurden angezeigt

Ständer? Insta löscht Foto

Jason Derulo sauer!

NÖ: 52-Jähriger tot

Von Zug erfasst

Wien hat jetzt Beschwerdeklo

Hier kannst du Dampf ablassen

"38 Gigabyte CO2-Ausstoß"

Stenzel blamiert sich im TV

"Aus Spaß" Terrordrohungen

Wien: 2 Teenager ausgeforscht

Pille nur einmal im Monat?

Neue Verhütungsmethode

6-stündiger Herzstillstand

Frau überlebt wie durch Wunder