Dramatisch: Brand in OÖ

(24.01.2014) Ein fataler Großbrand hat gestern die Einsatzkräfte in Oberösterreich beschäftigt. In St. Pantaleon bricht im obersten Stock eines Hauses Feuer aus, die 65-jährige Wohnungsinhaberin kommt dabei um Leben. Sieben Menschen, ein Hund und eine Katze werden mit der Leiter gerettet. Die Brandursache ist noch völlig unklar. Aber der Brandverlauf ist durchaus tragisch verlaufen. Denn die 65-Jährige war krank und musste Sauerstoff-Flaschen verwenden, sagt Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone.

„Im Zuge des Brandes sind zwei dieser Sauerstoffflaschen, die sie in der Wohnung hatte, explodiert. Es kam zu einem sogenannten Flash Over. In der Feuerwehrsprache: Völlig Durchzündung. Der Feuerwehrkommandant hatte sogar gemeint, er hat hat noch nie so einen dramatischen Einsatz erlebt.“

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand