Drogenabhängige Python?

(11.04.2017) Kann eine Schlange drogenabhängig werden? In Australien soll es jetzt so einen Fall gegeben haben.

Die Story: Die Riesenschlange wurde bei einer Razzia in der Nähe von Sydney in einem Crystal Meth-Labor gefunden. Angeblich war sie total am Ende und aggressiv. Vermutet wird, dass sie so lange in dem Labor gewesen ist, dass sie die Drogen über die Haut aufgenommen hat. Die Schlange wurde nun auf eine sechswöchige Entziehungskur geschickt.

Die Story wird heute im Web eifrig geshared. Schlangen-Expertin Helga Happ vom Reptilienzoo Klagenfurt hat aber Zweifel an der Geschichte. Dass die Schlange Drogen über die Haut aufgenommen hat, hält Happ für unwahrscheinlich: "Die Oberhaut einer Schlange besteht aus feinen Hornplatten, die nicht so empfindlich sind wie eine Amphibienhaut. Wenn ein Frosch einem Gift ausgesetzt wird, stirbt der sofort. Damit Schlangen nicht austrocknen, haben sie feinen Schuppen. Das heißt aber auch, dass die Oberfläche nicht so stark aufnimmt wie eine Menschenhaut."

Sieg für Österreich!

Achtelfinale!

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen