"drogenbaron" in marchtrenk

mit 14 kg cannabis gedealt

(01.04.2021) Oberösterreich: 18-Jähriger-Dealer versorgt Marchtrenker Jugend mit 14 Kilogramm Cannabis. Die Polizei versucht bereits seit Oktober, dem professionell organisierten Drogenring auf die Schliche zu kommen.

Insgesamt konnte bisher eine Verkaufsmenge von 14 Kilogramm Cannabiskraut nachgewiesen werden. Das übersteigt die Grenzmenge um ein 25-Faches. Neben Cannabis wurden auch Ecstasy, Kokain und psychotrope Stoffe an die, mitunter auch minderjährigen, Abnehmer verkauft – insgesamt kommt die Polizei auf einen Verkaufswert von 143.000 Euro.

Der Schüler war kein Amateur: Als selbsternannter "Drogenbaron" stand er an der Spitze einer professionell organisierten Gruppe. Neben ihm gehörten dieser noch ein 24-jähriger Suchtgiftlieferant aus Wels und fünf Zwischenhändler im Alter zwischen 17 und 21 Jahren aus dem Bezirk Wels-Land angehörten. Es wurden von ihnen insgesamt 73 Suchtgiftabnehmer beliefert. 80 von ihnen wurden angezeigt, 8 wurden festgenommen. Sie befinden sich in Untersuchungshaft.

(SMS)

Kopftuchverbot fällt

In den Kindergärten

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss

Affenpocken: Immer mehr Fälle

Darauf ist zu achten

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?