Drogenrausch durch Damenbinden

damenbinde

Ein wahrlich kurioser Drogentrend greift derzeit in Indonesien um sich!

Dass Jugendliche manchmal zu außergewöhnlichen Mitteln greifen, um sich in einen Rauschzustand zu versetzen, ist kein neues Phänomen – Stichwort Klebstoffschnüffeln!

Dass Indonesiens Jugendliche nun aber ausgerechnet zu Damenbinden greifen, um sich zu berauschen, ist aber doch sehr merkwürdig …

Drogenrausch durch Damenbinden 1

Die britische Zeitung „Daily Mail“ berichtet über den kuriosen Drogentrend. Demnach nehmen die Jugendlichen handelsübliche Damenbinden und kochen diese eine Stunde lang aus. Dabei entsteht im Kochtopf ein Sud, der schließlich getrunken wird und eine berauschende Wirkung hat.

Noch nicht geklärt ist, warum dieser Rauschzustand entsteht. Es gibt aber eine Vermutung …

Drogenrausch durch Damenbinden 2

Ganz offensichtlich werden beim Kochen der Damenbinden Chemikalien freigesetzt, die Halluzinationen hervorrufen. Welche Stoffe dies konkret sind, ist noch nicht erforscht. Daher kann dieser Trend nur als hochgefährlich eingestuft werden.

Eine ähnliche Wirkung zeigt sich übrigens, wenn Babywindeln ausgekocht werden.

Indonesiens Behörden sind wegen des Trends jedenfalls höchst alarmiert …

Drogenrausch durch Damenbinden 3

In dem Bericht der „Daily Mail“ heißt es weiter, dass in dem Land durch Damenbinden berauschte Jugendliche inzwischen absolut keine Seltenheit mehr sind. Immer wieder werden Teenies aufgegriffen, die so zugedröhnt sind, dass sie von der Polizei in Gewahrsam genommen werden müssen.

Da die Nebenwirkungen des Drogengebräus noch unerforscht sind, sind die Behörden zu schnellem Handeln gezwungen. Derzeit werden chemische Tests durchgeführt. Ziel ist es, herauszufinden, welche Stoffe den Drogenrausch herbeiführen.

5 Stunden Sex: Frau stirbt

Herzstillstand!

Kommt Apples eigenes Netflix?

Keynote unter Motto it's show time

Tot bei Siegerehrung!

7-jährige Reiterin stirbt

Kreuzfahrtschiff-Drama!

Jetzt reden Passagiere

Kind von Rottweiler getötet

18 Monate für Hundebesitzerin

Für 21 Minuten tot!

...dann wieder erwacht