Drohne als Feuerlöscher

(17.10.2017) Coole Aktion in Linz: Eine Drohne wird dort als Feuerlöscher getestet! Die spezielle Schwerlastdrohne aus Lettland kann einen vollen Löschschlauch tragen und dabei die ganze Zeit über ihre Position halten. Die Drohne wiegt 70 Kilo und hat einen Durchmesser von drei Metern. So könne selbst ein Schlauch in 85 Metern Höhe einfach durch die Luft schweben. Löscharbeiten in Hochhäusern, wo keine Drehleiter mehr hinkommt, wären mit der Drohne kein Problem mehr.

Georg Pilsner vom Feuerwehrausstatter Rosenbauer, der die Drohne getestet hat, sagt:
"Die Drohne selbst kann mit Akku-Betrieb mit einer Gewichtszunahme von circa 80 bis 90 Kilo um die 15 Minuten fliegen. Bei diesem Test wurde aber auch gezeigt, dass die Drohne auch mit einer Stromversorgung funktioniert. Das bedeutet, sie könnte theoretisch mehr oder weniger endlos in der Luft bleiben."

Die Lösch-Drohne ist noch ein Prototyp. Wann und ob sie in der Praxis zum Einsatz kommt, ist noch nicht bekannt.

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert