Drohne als Rettungsschwimmer

Frankreich setzt jetzt Drohnen als Rettungsschwimmer ein! Das Fluggerät soll Ertrinkenden zur Hilfe kommen. Die Drohne hat eine Boje an Bord, die sie über dem Wasser abwerfen kann und sich dann von selbst aufbläst. Damit können sich Menschen in Not über Wasser halten, bis Hilfe eintrifft.

Im letzten Jahr wurde die Rettungs-Drohne erstmals am Strand getestet. Heuer kommt sie an einigen französischen Atlantikstränden zum Einsatz. Die Drohne fliegt bis zu 55 Stundenkilometer schnell und kann drei bis fünf Minuten schneller beim Opfer sein als ein Rettungsschwimmer oder auch ein Jetski, so Anthony Gavend von der Herstellerfirma Helper.

So viel Schnee!

Jetzt auch Hochwassergefahr

Frau von Straßenbahn getötet

Tragödie in Linz

Zahnarzt entlässt Angestellte

Sie bittet ihn, netter zu sein

Lehrer-Bewertung via App

"Lernsieg" jetzt online

Keine Likes mehr auf Insta?

Test startet heute

Tourist stirbt wegen Selfie

beim Wasserfall

Haben Katzen ihre 5 Minuten?

Das steckt dahinter!

Mann spritzt Schülerin Mittel

Horror-Überfall