Drohnen jagen Hundstrümmerl

(31.03.2017) Echt cool: In Zukunft räumen womöglich Roboter die Trümmerl deines Hundes weg. Die niederländische Firme Tinki testet gerade eine entsprechende Lösung. Und so funktioniert’s: Eine Drohne sucht von der Luft aus mittels Wärmebildkamera nach den Hundehaufen. Hat sie einen entdeckt, navigiert sie einen Bodenroboter – ähnlich einem selbstfahrenden Staubsauger – dann dorthin, der dann saubermacht.

Projektentwickler Marc Sandelowsky:
"Das ist ein super Projekt, das zeigt, wie man eine Drohne auch für richtig nützliche Zwecke einsetzen kann. Unsere kann mittels Sensoren Wärme aufspüren. Und ein Hundehaufen riecht nicht nur übel, sondern ist auch sehr warm und damit ziemlich einfach mithilfe einer Drohne aufzuspüren."

Größtes Problem der Entwickler: Aktuell dürfen Drohnen bei uns noch nicht eigenständig ohne Sichtkontakt unterwegs sein.

Hohe Strafen für Bleifüße

Raser-Paket im Ministerrat

Zwei Gesichter?

Madonnas Gesicht: mach neu

Bankomat-Sprengung in Kärnten

Weiter keine Spur von Tätern

Klappt 1-m-Abstand im Becken?

Hitze: CoV-Härtetest für Bäder

Ratten: Wohnung desinfiziert!

Behördlich angeordnet

Versuchter Mord an Mutter

Täter bereits gefasst

Frau schneidet Penis ab

Rache aus Eifersucht

Herzinfarkt bei Motorradfahrt

Fahrschülerin rettet Lehrer