Drohnen jagen Hundstrümmerl

(31.03.2017) Echt cool: In Zukunft räumen womöglich Roboter die Trümmerl deines Hundes weg. Die niederländische Firme Tinki testet gerade eine entsprechende Lösung. Und so funktioniert’s: Eine Drohne sucht von der Luft aus mittels Wärmebildkamera nach den Hundehaufen. Hat sie einen entdeckt, navigiert sie einen Bodenroboter – ähnlich einem selbstfahrenden Staubsauger – dann dorthin, der dann saubermacht.

Projektentwickler Marc Sandelowsky:
"Das ist ein super Projekt, das zeigt, wie man eine Drohne auch für richtig nützliche Zwecke einsetzen kann. Unsere kann mittels Sensoren Wärme aufspüren. Und ein Hundehaufen riecht nicht nur übel, sondern ist auch sehr warm und damit ziemlich einfach mithilfe einer Drohne aufzuspüren."

Größtes Problem der Entwickler: Aktuell dürfen Drohnen bei uns noch nicht eigenständig ohne Sichtkontakt unterwegs sein.

Wort des Jahres 2020

Es ist der "Babyelefant"

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei