Dubai: Ärger über Skandalurteil

Skandalös und frauenverachtend! So urteilen Menschenrechtsorganisationen über das jüngste Skandal-Urteil in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Eine Wienerin ist ja in Dubai vergewaltigt worden. Die Frau hat Anzeige erstattet, hat aber letztlich selbst vier Monate Haft und eine Geldstrafe ausgefasst. Und zwar wegen unsittlichen Verhaltens und Alkoholkonsums.

Heinz Patzelt von Amnesty International:
“Auf der einen Seite wollen sich die Emirate und gerade Dubai weltoffen und als Touristenhochburg verkaufen. Auf der anderen Seite gibt es solche Urteile, die eigentlich jede Frau vor Reisen nach Dubai abschrecken sollten. Ein Vergewaltigungsopfer zu bestrafen – das darf im dritten Jahrtausend eigentlich nirgendwo auf der Welt möglich sein.“

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher