Dubai-Feuer: Held wird gefeiert

(02.01.2016) Nach dem heftigen Hotel-Feuer in Dubai wird er im Internet als Held gefeiert: der 27-jährige Student Angus Villar aus London.

Dass es bei dem dramatischen Feuer in der Silvesternacht keine Toten gegeben hat, ist nämlich unter anderem ihm zu verdanken.

Angus hat seine auf den Rollstuhl angewiesene Mutter auf dem Rücken 15 Stockwerke hinunter in Sicherheit getragen.

Angus sagt zum Sender Sky News: “Ich war im 15. Stock. Mein Vater war draußen am Balkon. Er kam plötzlich rein und schrie, dass das Hotel brennt. Es war das pure Chaos. Es wäre die klassische Sache gewesen, dass zuerst Frauen und Kinder gerettet werden, aber es ging einfach nur drunter und drüber. So habe ich meine Mutter auf den Rücken gepackt und bin mit ihr runter ins Erdgeschoss gelaufen. Es war ein Tumult.

Neue Fotos im Web zeigen den Schaden, der beim Feuer entstanden ist.

Daumen hoch für Angus und alles anderen, die bei diesem Feuer Leben gerettet haben!

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €