Dürre: Produkte werden teurer

Weizen 611

(16.08.2018) Die Hitze lässt die Produktpreise steigen! Durch das viel zu trockene Wetter und die schlechte Ernte sind in Deutschland bereits Milch und Kartoffeln teurer geworden. Doch auch bei uns kann es sein, dass du schon bald tiefer in die Tasche greifen musst, denn auch in Österreich gibt es massive Ernteschäden, so Anton Hieger von der Niederösterreichischen Landwirtschaftskammer:

"Bei der Getreideernte war schon ein Minderertrag festzustellen und jetzt wird auch leider der Mais geschädigt."

Wie hoch die Preissteigerung ausfallen könnte, kann man nicht genau sagen. Die Landwirte rüsten sich aber für die Zukunft, um dem heißen Wetter standhalten zu können. Eine Lösung wäre es, Vorräte zu lagern, so Hieger:

"Die Kosten für Lagerhaltung waren aber jedem zu hoch und jeder war gewohnt aus den Vollen zu schöpfen, im Überfluss zu leben und trotzdem leben wir von der Hand in den Mund, weil wir nicht bereit sind, Vorräte anzulegen."

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst