E-Scooter = Fahrrad

Neue Regeln für E-Rollerfahrer

(28.03.2019) Für E-Scooter gelten die gleichen Regeln wie für Fahrräder. Die Bundesregierung hat auf den gewaltigen E-Roller-Boom in den Städten reagiert und neue Regeln festgelegt. Künftig sind E-Scooter mit Fahrrädern gleichgestellt. Sie haben also generell auf Gehsteigen nichts mehr verloren. Die Gemeinden sollen aber die Möglichkeit haben, auf bestimmten Strecken Ausnahmen zu beschließen.

Nicht die einzige Herausforderung, die auf E-Rollerfahrer zukommt, sagt Verkehrspsychologe Gregor Bartl:
"Sie müssen künftig Handzeichen geben, da sehe ich beim Abbiegen doch eine gewisse Falle. Und auch die Beleuchtungsvorschriften müssen beachtet werden."

Eine weitere Neuerung durch die Gleichstellung mit dem Fahrrad: Unter-12-Jährige dürfen mit dem Gerät außerhalb von Wohnstraßen nur noch in Begleitung einer Person unterwegs sein, die das 16. Lebensjahr vollendet hat. Die Fahrzeuge dürfen übrigens höchstens 600 Watt haben und maximal 25 km/h schnell sein.

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!

87-Jährige geschlagen!

Fahndung in Mattersburg

Farbe auf Scala geschüttet

Mailand: Aktivisten in Haft