E-Shisha und Co: Neue Verbote für Teenies

(11.09.2014) Für Teenies hat es sich bald ausgedampft. E-Zigaretten und E-Shishas liegen bei Jugendlichen voll im Trend, sind aber umstritten, weil die Risiken weitgehend unerforscht sind und die Produkte als Einstieg ins echte Rauchen gelten. In Salzburg hat der Landtag gestern ein Shisha-Verbot für Jugendliche beschlossen. In die Offensive geht auch Kärnten, wo sämtliche Dampf-Produkte aus den Schulen verbannt werden, wie es mit den echten Zigaretten ja schon früher geschehen ist.

Kärntens Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger:
“Die Lehrerinnen und Lehrer sind ja keine Detektive, die ständig nachschauen müssen, ob da jetzt eine echte Zigarette oder eine E-Zigarette konsumiert wird. Man weiß außerdem nicht, wie gefährlich diese Produkte sind. Sie haben mit Sicherheit nichts in der Schule verloren. Ein generelles Verbot ist daher der einzig logische Schritt.“

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt

Corona löscht Familie aus

Nur Baby überlebt

43 Stunden auf hoher See

Segler vor Küste gerettet