E-Shisha und Co: Neue Verbote für Teenies

(11.09.2014) Für Teenies hat es sich bald ausgedampft. E-Zigaretten und E-Shishas liegen bei Jugendlichen voll im Trend, sind aber umstritten, weil die Risiken weitgehend unerforscht sind und die Produkte als Einstieg ins echte Rauchen gelten. In Salzburg hat der Landtag gestern ein Shisha-Verbot für Jugendliche beschlossen. In die Offensive geht auch Kärnten, wo sämtliche Dampf-Produkte aus den Schulen verbannt werden, wie es mit den echten Zigaretten ja schon früher geschehen ist.

Kärntens Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger:
“Die Lehrerinnen und Lehrer sind ja keine Detektive, die ständig nachschauen müssen, ob da jetzt eine echte Zigarette oder eine E-Zigarette konsumiert wird. Man weiß außerdem nicht, wie gefährlich diese Produkte sind. Sie haben mit Sicherheit nichts in der Schule verloren. Ein generelles Verbot ist daher der einzig logische Schritt.“

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"