E-Zigarette: Gefährlich?

(30.06.2014) Ärzte sehen den aktuellen Hype rund um die E-Zigarette äußerst skeptisch. Laut aktuellen Schätzungen sollen auch in Österreich schon mehr als 300.000 Menschen zumindest einmal an einer elektronischen Zigarette gezogen haben. Die meisten Raucher sehen die E-Zigarette als gesunde Alternative. Ein gefährlicher Irrtum. Laut Experten handelt es sich bei dem verwendeten Liquid nämlich um ein Chemikaliengemisch, das die Atemwege schädigen und auch Krebs verursachen kann.

Michael Kunze vom Nikotininstitut:
“Das Zeug wird völlig hemmungslos vertrieben. Dabei weiß niemand, wie schädlich die E-Zigaretten tatsächlich sind. Wir brauchen dringend mehr Forschungsergebnisse und vor allem ganz strenge Richtlinien und Kontrollen. So kann es jedenfalls nicht weitergehen.“

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö