E-Zigarette: Gefährlich?

(30.06.2014) Ärzte sehen den aktuellen Hype rund um die E-Zigarette äußerst skeptisch. Laut aktuellen Schätzungen sollen auch in Österreich schon mehr als 300.000 Menschen zumindest einmal an einer elektronischen Zigarette gezogen haben. Die meisten Raucher sehen die E-Zigarette als gesunde Alternative. Ein gefährlicher Irrtum. Laut Experten handelt es sich bei dem verwendeten Liquid nämlich um ein Chemikaliengemisch, das die Atemwege schädigen und auch Krebs verursachen kann.

Michael Kunze vom Nikotininstitut:
“Das Zeug wird völlig hemmungslos vertrieben. Dabei weiß niemand, wie schädlich die E-Zigaretten tatsächlich sind. Wir brauchen dringend mehr Forschungsergebnisse und vor allem ganz strenge Richtlinien und Kontrollen. So kann es jedenfalls nicht weitergehen.“

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen

Messer-Angreifer stellt sich

Flucht von Wien nach Graz

Wolf-Abschusspläne

Verordnung in Pinzgau

Corona-Infektionsrisiko

Geimpfte: 2 Drittel niedriger