Echter Waran in Wiener S-Bahn

(14.06.2017) Ein Waran fährt da einfach so mit der Schnellbahn durch Wien! Eine Leserin der Tageszeitung „heute“ staunt nicht schlecht, als sie den exotischen Fahrgast neben sich entdeckt. Das Reptil sitzt da einfach ohne Käfig auf seinem Platz, ihm gegenüber ganz gechillt sein Besitzer. Warane sind eigentlich in subtropischen Gebieten heimisch, bei uns bekommt man die Exoten maximal im Zoo zu Gesicht.

Dass so ein Tier aber mit der S-Bahn mitgenommen wird, geht gar nicht. Der Fall ist außergewöhnlich, Warane haben in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu suchen, sagt Roman Hahslinger von den ÖBB:

"Der Transport solcher Tiere ist natürlich so nicht vorgesehen. Man darf grundsätzlich nur kleine und ungefährliche Tiere mitnehmen und die müssen auch in einem geschlossenen und sicheren Behältnis aufbewahrt werden. Solche Tiere brauchen allerdings dann auch kein Ticket und können ohne Karte mitgenommen werden."

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner