Ehemann zu vermieten!

(27.01.2014) Ehemann zu vermieten! Eine Geschäftsidee sorgt derzeit für Furore. Nicht nur eine Grazerin hat beschlossen, ihren Ehemann für Kleinigkeiten im Haushalt zu vermieten, wie Bilder aufhängen oder Kasten aufbauen. Auch im Internet gibt es schon länger ein Portal, wo Frauen einen handwerklich begabten Ehemann in ihrer Nähe mieten können, für durchschnittlich 30 Euro die Stunde. Und sexuelle Missverständnisse gebe es dabei eigentlich kaum, sagt Plattformgründer und Miet-Mann Wolfgang Krandl:

„Nein, das kommt so gut wie nie vor. Und wenn erklärt man einfach, dass die Dame das falsche Gewerbe erwischt hat. Da gibt es sicher Telefonnummern oder Internetseiten, die man ihr weiterleiten kann - aber wir bieten eine andere Dienstleistung an!

Hier der Link zum Ehemann-Portal!

Sophie Scholl als Vorbild

Für 19-Jährige Olga Misik

Tom Cruise lehnt ab

er gibt Golden globes zurück

Bub starb bei Müllentsorgung

Schlief im Container

Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten