Ei-Attacke auf Politiker

Streit eskaliert

(17.03.2019) Mit so einer krassen Reaktion hat wohl niemand gerechnet! Ein Teenager hat den rechten australischen Senator Fraser Anning mit einem Ei beworfen. Grund: Der Politiker hatte die Einwanderungspolitik als Grund für den Terroranschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch genannt - das Ganze vor laufender TV-Kamera.

Das Problem sei die "muslimische Präsenz", die der australischen und neuseeländischen Bevölkerung Angst einjagen würde, so der 69-Jährige weiter in seinem Interview. Diese Aussage hat einem 17-Jährigen sauer aufgestoßen. Der Jugendliche klatscht dem Politiker kurzerhand ein Ei an den Kopf.

Der Politiker zuckt daraufhin komplett aus und beginnt, den Burschen zu schlagen - und zwar mit der geballten Faust. Andere Personen haben sich zwischen die beiden gestellt. In den Medien wird der "Ei-Klatscher" als Held gefeiert.

Hier das Video:

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu