Ein Anti-IS-Hacker packt aus

(01.12.2015) Ein Hacker packt aus! Vor gut zwei Wochen hat ja die Hackergruppe Anonymous der Terrormiliz IS den Krieg erklärt. Seither haben die Hacker unter anderem Social-Media-Accounts der Terroristen ausfindig gemacht und sperren lassen.

Aber wie gehen die Aktivisten genau vor? Gregg Housh ist das einzig bekannte Anonymous-Mitglied. Er hat der britischen Zeitung „Independent“ ein Interview gegeben.

Housh: „Jeder sagt, dass sie Hacker sind. Was Anonymous wirklich tut, ist recherchieren und beobachten, wie der IS im Internet kommuniziert und Kämpfer rekrutiert. Dann versuchen sie, diese Kanäle abzudrehen, etwa auf Twitter oder Facebook. Sie versuchen, dem IS die Möglichkeit zu nehmen, mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren."

Die Terroristen können zwar einfach neue Accounts eröffnen. Trotzdem macht das Sperren Sinn, sagt Housh: „Weißt du, wie schwer es ist, auf Twitter Follower zu bekommen. Der IS muss ständig neue Accounts eröffnen. Es ist geschickt, ihnen die Möglichkeit zu nehmen, mit der Jugend in aller Welt zu sprechen. Was Anonymous tut, macht ihnen die Arbeit schwer. Wenn sie nur ein paar Jugendliche davon abhalten, in die Fänge des IS zu geraten, bin ich glücklich.“

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen