Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

(19.07.2019) In Berlin soll es nun bald auch Verrichtungsboxen - sogenannte „Bums-Boxen“ - geben, wie sie in Köln und anderen deutschen Städten schon auf der Straße existieren.

Prosituierte auf dem Straßenstrich sind vielen Gefahren und Kriminellen ausgesetzt. Deswegen hat man die Verrichtungsboxen installiert. Diese sind mit einem Knopf ausgestattet, der der Frau ermöglicht, im Notfall Alarm zu schlagen. Auch hygienische Bedingungen werden dadurch verbessert.

In Berlin-Mitte macht sich jetzt auch Bürgermeister Stephan von Dassel Gedanken darüber und hält die „Bums-Boxen“ nur für sinnvoll, wenn Straßenprostitution rund um die Kurfürstenstraße gleichzeitig verboten wird.

In Dortmund und Zürich gibt es bereits diese Verrichtungsboxen. Ob es diese „Bums-Boxen“ auch irgendwann in Österreich geben wird, steht in den Sternen.

verrichtungsboxen bonn

Verrichtungsboxen

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?