Einbrecher gönnt sich Schnaps

Stiehlt Gitarre aus Gartenhaus

(26.04.2022) So einen frechen Einbrecher sieht man auch selten! Ein 46-jähriger Weizer (Steiermark) wird jetzt nämlich verdächtigt, in ein Gartenhaus eingebrochen zu sein. Dabei soll er mehrere Gegenstände gestohlen und sich auch noch beim Schnaps in der Hütte bedient haben.

Gegen 2 Uhr soll der Verdächtige aus dem Bezirk Weiz in eine unversperrte Gartenhütte in der Nähe eines Wohnhauses eingestiegen sein. Aus dem Gartenhaus soll er einige Gegenstände (Gitarren, Kletterausrüstung, Angelausrüstung) im Wert von mehreren Hundert Euro mitgenommen haben.

Polzei hatte leichtes Spiel

Den vermeintlichen Täter aufzuspüren, war für die Polizisten der Polizeiinspektion Anger ein leichtes. Denn der 46-Jährige hat überall Fingerabdrücke hinterlassen und es konnten sogar DNA-Spuren an einer Schnapsflasche gefunden werden, von der sich der Täter einige Schlucke genehmigt haben dürfte.

Anschließend wird eine Hausdurchsuchung bei der Wohndresse des Verdächtigen gemacht. Dabei finden die Beamten einen Großteil der gestohlenen Gegenstände. Die sind wieder zu dem rechtmäßigen Besitzer zurückgebracht worden.

Keine Erinnerungen

Der Mann aus Weiz gesteht den Diebstahl zwar, will sich aber an nichts erinnern. Er habe zu viel getrunken und habe deshalb Gedächtnislücken. Er wird von der zuständigen Behörde angezeigt.

(MR)

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer

50 Patientinnen missbraucht

72-jähriger Arzt verurteilt