Einbrecher schlief in Lokal

Er wollte Bier

(31.08.2020) Krasse Story aus Oberösterreich: Ein Einbrecher ist im Lokal eingeschlafen! Ein 31-jähriger libyscher Asylwerber aus dem Bezirk Vöcklabruck ist im alkoholisierten Zustand in der Nacht auf Samstag in einem Gastronomiebetrieb in St. Georgen im Attergau eingebrochen und hat dort alles durchsucht. Anschließend hat er sich im Gastzimmer auf einer Sitzbank schlafen gelegt – eher ungewöhnlich für einen Einbrecher.

In der Früh ist der 31-Jährige von den Lokalbesitzern gefunden worden. Die verständigten Polizeibeamten haben den Mann geweckt und zur Polizeiinspektion gebracht. Nach eigenen Angaben war er auf der Suche nach Bier. Der 31-Jährige wird angezeigt.

(mt)

Amazon-Logo geändert

nach Hitler-Bart vergleich

Regisseur Spike Lee

verfilmt 9/11

Bewerbungen für SpaceX Mondflug

Milliardär verschenkt acht Plätze

Schwaz in Tirol

rasche Durchimpfung geplant

WM Oberstdorf und Corona

Italienisches Team steigt aus

Konzerte in Tel Aviv

für Geimpfte und Geheilte

Stress für die Ohren

Mehr Hörschäden durch Corona

Mega Lotto-Fail

Paar tippt richtig-gewinnt aber nix