Mysteriöser Einbruch bei Strache

(25.01.2018) Mysteriöser Einbruch bei Heinz-Christian Strache. Gestern Abend ist im Büro des Vizekanzlers im Palais Dietrichstein am Minoritenplatz eingebrochen worden. Eine verdächtige Person wurde von Mitarbeitern bemerkt, konnte aber unerkannt fliehen, wie das Innenministerium bekannt gibt. Besonders brisant: Zuvor haben Security-Experten in Straches Büro und im Arbeitszimmer seines Kabinettchefs zwei "Wanzen" gefunden und entfernt. Derzeit wird auf Hochtouren ermittelt. Strache sagt im Puls-4-Interview:

"Das ist natürlich etwas Skandalöses, denn die Frage ist, wer steckt hinter so einem Abhörskandal beziehungsweise hinter so einer Spitzelaffäre."

Man geht nicht davon aus, dass etwas gestohlen worden ist.

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg

Freelancer: So wirbst du für dich

Wichtiger denn je

Bettelei mit Zirkus-Pony

Anzeige erstattet

Home Schooling verändert Kids

Entwicklungsverzögerung?

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne