Einbruch in Ronaldos Haus

Millionen-Diebstahl auf Ibiza

(01.07.2022) Wenige Tage nach einem Millionen-Diebstahl in einem Ferienhaus des früheren brasilianischen Fußball-Stars Ronaldo auf Ibiza sind sechs Verdächtige festgenommen worden. Zwei von ihnen wurden im Hafen von Dénia im Osten Spaniens gefasst, die vier anderen im südspanischen Málaga, wie Ermittler bestätigten. Spanischen Medien zufolge handelt es sich mutmaßlich um eine Einbrecherbande aus vier Albanern, einem Rumänen und einem Spanier.

In Ronaldos Ferienhaus auf der Balearen-Insel war am Montag eingebrochen worden. Ronaldo hatte das Haus Marco Verratti vom französischen Top-Fußballclub Paris Saint-Germain überlassen, dieser war aber zum Zeitpunkt der Tat nicht in dem Haus. Die Einbrecher nahmen Medienberichten zufolge Schmuck und Bargeld im geschätzten Wert von drei Millionen Euro mit. Die Polizei habe einen Großteil der Beute gefunden.

(fd/apa)

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien