Einkaufsstress: Achtung Staugefahr!

Ein Stau kann Autofahrern buchstäblich den letzten Nerv kosten! Vor allem in der Adventszeit kommt es immer öfter zu einem Verkehrschaos. Grund dafür sind vor allem der Kauf- und Erledigungsstress. Wer im Stau steht, ärgert sich darüber und macht andere dafür verantwortlich. Wir sind Egoisten und denken nicht an die hinteren Autofahrer, so Experten. Dabei kann jeder Lenker etwas gegen einen Stau tun so Verkehrsexperte Gregor Bartl von allesführerschein.at:

“Im Fließverkehr sollte man nicht zu knapp auffahren. Wenn man zu knapp auffährt, dann muss man auch immer wieder verzögert wegfahren und das führt zu einer Stauwelle nach hinten. Man sollte immer blinken, damit andere sich rechtzeitig orientieren können. Nach einer Engstelle oder einer roten Ampel wo ein Stau ist, zügig und konzentriert weiterfahren, damit einfach mehr Autos hinter mir durchkommen.“

Baby in Lebensgefahr

Eltern wurden angezeigt

Ständer? Insta löscht Foto

Jason Derulo sauer!

NÖ: 52-Jähriger tot

Von Zug erfasst

Wien hat jetzt Beschwerdeklo

Hier kannst du Dampf ablassen

"38 Gigabyte CO2-Ausstoß"

Stenzel blamiert sich im TV

"Aus Spaß" Terrordrohungen

Wien: 2 Teenager ausgeforscht

Pille nur einmal im Monat?

Neue Verhütungsmethode

6-stündiger Herzstillstand

Frau überlebt wie durch Wunder