Einreise-Verordnung in Kraft

Ab heute neue Regeln

(27.07.2020) Jetzt ist die Rückreise aus Bosnien, Serbien oder Rumänien richtig mühsam. Ab heute ist die Einreise-Verordnung für die Rückkehr aus 32 Corona-Risikoländern in Kraft. Wer aus einem dieser Staaten kommt, muss bei der Einreise nach Österreich einen PCR-Test vorlegen, der höchstens 72 Stunden alt ist. Alternativ kann man in Heimquarantäne gehen, muss aber auch dann einen PCR-Test veranlassen. Wer sich weigert, den erwarten hohe Geldstrafen.

Oder schlimmeres, warnt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Wir hatten jetzt bereits die ersten Prozesse, bei denen Quarantäne-Sünder vor dem Strafrichter gelandet sind. Die ersten Urteile sind noch verhältnismäßig milde ausgefallen. Das kann sich aber schnell ändern."

Folgende Staaten bzw. Regionen sind auf der Liste:
Ägypten, Albanien, Bangladesch, Bosnien-Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Chile, Ecuador, Indien, Indonesien, Iran, Kosovo, Mexiko, Moldawien, Montenegro, Nigeria, Nordmazedonien, Pakistan, Peru, Philippinen, Portugal, Rumänien, Russische Föderation, Schweden, Senegal, Serbien, Südafrika, Türkei, Ukraine, Vereinigte Staaten, Weißrussland, und die Provinz Hubei (China).

Vorbei mit der Punsch-Saison?

Polizei kontrolliert stärker

Update zum Schließfächer-Coup

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt