Einsamste Ente der Welt tot

RIP Trevor

(28.01.2019) Voll sad! Die wahrscheinlich einsamste Ente der Welt namens „Trevor“ ist tot. Trevor hat alleine auf der kleinen Pazifikinsel Niue gelebt und soll von einem Hund gebissen und getötet worden sein.

Das Tier war ganz besonders und hatte sogar eine eigene Facebook-Seite. Die Bewohner von Nieu sagen, dass Trevor die einzige Ente auf der Insel gewesen ist. Krass!

Trevor ist vor einem Jahr auf Nieu gelandet und seitdem dort geblieben. Niemand weiß, woher das Tier gekommen ist. Es wird vermutet, dass die Ente mehr als 2000 Kilometer zurückgelegt hat und aus Neuseeland eingeflogen ist. Daher auch der Name Trevor – benannt nach einem neuseeländischen Politiker.

Die Nachricht vom Tod der einsamsten Ente der Welt wurde auf der Insel mit Trauer aufgenommen. Es heißt, Trevor habe so viele Herzen für sich eingenommen. Die Insel werde das Tier nie vergessen!

Check dir die Videos:

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt