Einsamste Ente der Welt tot

RIP Trevor

Voll sad! Die wahrscheinlich einsamste Ente der Welt namens „Trevor“ ist tot. Trevor hat alleine auf der kleinen Pazifikinsel Niue gelebt und soll von einem Hund gebissen und getötet worden sein.

Das Tier war ganz besonders und hatte sogar eine eigene Facebook-Seite. Die Bewohner von Nieu sagen, dass Trevor die einzige Ente auf der Insel gewesen ist. Krass!

Trevor ist vor einem Jahr auf Nieu gelandet und seitdem dort geblieben. Niemand weiß, woher das Tier gekommen ist. Es wird vermutet, dass die Ente mehr als 2000 Kilometer zurückgelegt hat und aus Neuseeland eingeflogen ist. Daher auch der Name Trevor – benannt nach einem neuseeländischen Politiker.

Die Nachricht vom Tod der einsamsten Ente der Welt wurde auf der Insel mit Trauer aufgenommen. Es heißt, Trevor habe so viele Herzen für sich eingenommen. Die Insel werde das Tier nie vergessen!

Check dir die Videos:

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache

Spinat bald auf Doping-Liste?

Popeye-Effekt nachgewiesen

Plastik in Waschmitteln

Besorgniserregender Test