Einsamste Ente der Welt tot

RIP Trevor

(28.01.2019) Voll sad! Die wahrscheinlich einsamste Ente der Welt namens „Trevor“ ist tot. Trevor hat alleine auf der kleinen Pazifikinsel Niue gelebt und soll von einem Hund gebissen und getötet worden sein.

Das Tier war ganz besonders und hatte sogar eine eigene Facebook-Seite. Die Bewohner von Nieu sagen, dass Trevor die einzige Ente auf der Insel gewesen ist. Krass!

Trevor ist vor einem Jahr auf Nieu gelandet und seitdem dort geblieben. Niemand weiß, woher das Tier gekommen ist. Es wird vermutet, dass die Ente mehr als 2000 Kilometer zurückgelegt hat und aus Neuseeland eingeflogen ist. Daher auch der Name Trevor – benannt nach einem neuseeländischen Politiker.

Die Nachricht vom Tod der einsamsten Ente der Welt wurde auf der Insel mit Trauer aufgenommen. Es heißt, Trevor habe so viele Herzen für sich eingenommen. Die Insel werde das Tier nie vergessen!

Check dir die Videos:

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg

Freelancer: So wirbst du für dich

Wichtiger denn je

Bettelei mit Zirkus-Pony

Anzeige erstattet

Home Schooling verändert Kids

Entwicklungsverzögerung?

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne