Helferin ist Heldin nach Unfall

(27.10.2013) Eine Frau ist die Heldin nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Südautobahn in der Steiermark! Ein Mann verunglückt heute Morgen mit seinem Fahrzeug und wird im Wagen eingeklemmt. Die Einsatzkräfte können nicht zum Verletzten, da er sie vor seinem bissigen Hund auf der Rückbank warnt. Eine furchtlose Ersthelferin wagt es aber dennoch und steigt durch eine zerbrochene Seitenscheibe in das Auto, so Bernhard Simon von der Autobahnpolizei Hartberg:

"Sie ist selbst Hundebesitzerin und sie hat sich das zugetraut. Wir wollten eigentlich nicht hinein, wir wollten uns nicht beißen lassen. Die Feuerwehr hat sich ebenfalls gescheut, da hineinzuklettern. Die Männer haben die Fahrzeugtür mittels Bergeschere geöffnet und so konnten sie den Verletzten rausholen."

Ein Tierarzt hat sich schließlich um den Hund gekümmert. Er bleibt so lange im Tierheim, bis sein Herrchen wieder aus dem Spital draußen ist.

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen

Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

Wegen Smartphone in Bergnot

Blind auf App verlassen