Helferin ist Heldin nach Unfall

(27.10.2013) Eine Frau ist die Heldin nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Südautobahn in der Steiermark! Ein Mann verunglückt heute Morgen mit seinem Fahrzeug und wird im Wagen eingeklemmt. Die Einsatzkräfte können nicht zum Verletzten, da er sie vor seinem bissigen Hund auf der Rückbank warnt. Eine furchtlose Ersthelferin wagt es aber dennoch und steigt durch eine zerbrochene Seitenscheibe in das Auto, so Bernhard Simon von der Autobahnpolizei Hartberg:

"Sie ist selbst Hundebesitzerin und sie hat sich das zugetraut. Wir wollten eigentlich nicht hinein, wir wollten uns nicht beißen lassen. Die Feuerwehr hat sich ebenfalls gescheut, da hineinzuklettern. Die Männer haben die Fahrzeugtür mittels Bergeschere geöffnet und so konnten sie den Verletzten rausholen."

Ein Tierarzt hat sich schließlich um den Hund gekümmert. Er bleibt so lange im Tierheim, bis sein Herrchen wieder aus dem Spital draußen ist.

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet

Duell um Mitternacht

SBG: Illegales Straßenrennen

Fed mit Leitzinserhöhungen

Ende des billigen Geldes?