Eisenstangen-Attacke in Tirol

Arbeiter mit Umbringen bedroht

(16.04.2021) Wilde Szenen in einem Waldstück bei Innsbruck! Zwei Forstarbeiter werden während Baumfällungen plötzlich von einem Passanten beschimpft. Der Mann fordert sie lautstark auf, die Arbeiten sofort zu beenden. Dann bewirft er sie plötzlich mit leeren Dosen und Flaschen. Schließlich bedroht er sie mit dem Umbringen, schnappt sich eine Eisenstange und schlägt damit in Richtung der Männer. Zum Glück können die Forstarbeiter ausweichen.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“In der Folge haben die Forstarbeiter dann die Polizei alarmiert. Die Beamten haben den 40-Jährigen festgenommen und in die Justizanstalt Innsbruck gebracht.“

Warum der Mann so ausgerastet ist, ist bisher unklar.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England