Ekel-Tierkadaver-LKW gestoppt

Ekelalarm auf der Südautobahn. Eine Polizeistreife stoppt im steirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld einen ungarischen LKW. Der Truck scheint schon auf den ersten Blick maßlos überladen zu sein. Die Waage bestätigt den Verdacht: Der Laster hat 11 Tonnen Übergewicht. Doch das Ausräumen des Ladeguts wird zur Probe für den Magen. Der LKW ist nämlich voll mit stark stinkenden Tierkadavern und Geflügelresten.

Nicht nur ekelhaft, so Eva Stockner von der Steirerkrone:
*“Es war eine gefährliche Situation. Denn durch die Gase im Laderaum ist es zu einem Überdruck gekommen. Wäre das Fahrzeug tagsüber bei Sonnenschein unterwegs gewesen, hätten die Tankdeckel bersten können.

Aufregung um Thunberg

Reist Klimaaktivistin Erste Klasse?

"Kompromiss" bei Klimagipfel!

Nach längster Verlängerung ever

Queen sucht Social-Media-Chef

Bereits unzählige Bewerber

Scheitert die Klimakonferenz?

Greta Thunberg twittert verärgert

Echtpelz am Christkindlmarkt

Trotz Verbot im Verkauf

Adler von Krake umschlungen

Video zeigt seltenen Kampf

Brille um 165.000 Euro

Hohe Summen bei Online-Auktion

Christbaum gegen Straßenmusik

Kuriose Maßnahme in Wien-Floridsdorf