Ekel-Tierkadaver-LKW gestoppt

(05.06.2014) Ekelalarm auf der Südautobahn. Eine Polizeistreife stoppt im steirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld einen ungarischen LKW. Der Truck scheint schon auf den ersten Blick maßlos überladen zu sein. Die Waage bestätigt den Verdacht: Der Laster hat 11 Tonnen Übergewicht. Doch das Ausräumen des Ladeguts wird zur Probe für den Magen. Der LKW ist nämlich voll mit stark stinkenden Tierkadavern und Geflügelresten.

Nicht nur ekelhaft, so Eva Stockner von der Steirerkrone:
*“Es war eine gefährliche Situation. Denn durch die Gase im Laderaum ist es zu einem Überdruck gekommen. Wäre das Fahrzeug tagsüber bei Sonnenschein unterwegs gewesen, hätten die Tankdeckel bersten können.

Maradona ist tot

Fußballwelt trauert

3000$ Trinkgeld für ein Bier

Stammgast hilft vor Shutdown

Silvester: Keine Großfeuerwerke?

Dürften weitgehend ausfallen

Grammy-Frust bei Justin Bieber

falsche Kategorie?

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich