Ekel-Video aus Graz

Verkäufer mit Händen in Hose

(17.11.2021) Nicht zu fassen, welche widerlichen Szenen im Internet derzeit aus Graz im Bezirk Gries zu sehen sind:

In den Social Media Kanälen kursiert ein Ekel-Video, das einen Kebabverkäufer in Graz zeigen soll, der hinter der Theke, während er Essen zubereitet, die Hosen fallen lässt und mit seinen Händen in den Intimbereich greift. Die Körperöffnungen lässt er nicht aus und grinst höhnisch in die Kamera. Das rund 20-sekündige Video ist an Widerlichkeit kaum zu überbieten!

Lebensmittelpolizei angerückt

Auch die Grazer Lebensmittel-Kontrolleure hatten das Video gesehen und rückten sofort zum besagten Kebabstand an, um Warenproben zu entnehmen und alle nötigen Hygienevorschriften zu kontrollieren. „Etwas Derartiges ist uns bisher noch nicht untergekommen, das ist einzigartig“, sagt Walpurga Rath, Leiterin des Grazer Referats für Lebensmittelsicherheit.

Warten auf Ergebnisse

Bislang sind keine Hygieneverstöße im Lokal selbst festgestellt worden. Die Behörde wartet derzeit auf die Laborergebnisse. Sollten die Warenproben in Ordnung sein, bleibt das Lokal weiterhin offen und es können keine weiteren Maßnahmen unternommen werden. Bleibt zu hoffen, dass es sich dabei um einen schrecklichen Einzelfall handelt.

(IS/fd)

Facebook (Meta) vs. Impfgegner

"V_V" in Bedrängnis

MFG-Gemeinderat tot

An Covid-19 gestorben

Happy Birthday Britney!

Geburtstag in Freiheit

Jeder Fünfte bereut Postings

Erst denken, dann posten

Wiederholter Quarantänebrecher

37-Jähriger in OÖ festgenommen

Die Lebensqualität Wiens

weltweit auf Platz 1

Corona-Infektionszahlen sinken

Dennoch 72 tote in 24 Stunden

Politiker Gehälter steigen

1,6 Prozent mehr im Jahr 2022