Ekelhafter Tier-Tourismus

Und das mitten in Europa

(11.09.2019) Ein Bär auf einem Skateboard und ein Fußball spielender Elefant – und das in unseren Nachbarländern. Die Tierschützer von „Vier Pfoten“ machen jetzt auf ekelhaften Wildtiertourismus mitten in Europa aufmerksam. In Deutschland kann man beispielsweise um nur wenige Euro auf einem Elefanten reiten. In einem tschechischen Zirkus macht hingegen ein völlig abgemagerter Bär Stunts auf einem Skateboard. Und in Spanien kann man mit einem Tiger Gassi gehen.

Martin Bauer von "Vier Pfoten":
"Diese Tiere machen das natürlich nicht freiwillig, man bricht ihren Willen. Sie werden meist früh von der Mutter weggenommen, werden dann geschlagen, bekommen nichts zu fressen. So macht man sie willenlos."

Die Tierschützer appellieren an alle Urlauber, solche "Touristenattraktionen" auf keinen Fall zu unterstützen.

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Komet mit freiem Auge sichtbar

Himmelsspektakel am Weekend