Ekelhafter Tier-Tourismus

Und das mitten in Europa

Ein Bär auf einem Skateboard und ein Fußball spielender Elefant – und das in unseren Nachbarländern. Die Tierschützer von „Vier Pfoten“ machen jetzt auf ekelhaften Wildtiertourismus mitten in Europa aufmerksam. In Deutschland kann man beispielsweise um nur wenige Euro auf einem Elefanten reiten. In einem tschechischen Zirkus macht hingegen ein völlig abgemagerter Bär Stunts auf einem Skateboard. Und in Spanien kann man mit einem Tiger Gassi gehen.

Martin Bauer von "Vier Pfoten":
"Diese Tiere machen das natürlich nicht freiwillig, man bricht ihren Willen. Sie werden meist früh von der Mutter weggenommen, werden dann geschlagen, bekommen nichts zu fressen. So macht man sie willenlos."

Die Tierschützer appellieren an alle Urlauber, solche "Touristenattraktionen" auf keinen Fall zu unterstützen.

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof

LKH Stolzalpe eingeschneit

Strom- und Zufahrtsprobleme

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch

Grippe gefährlich unterschätzt

4.300 Tote in zwei Jahren

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"

Facebook greift auf Kamera zu

Nur iPhones betroffen