Eklat um EU-Politiker

(13.04.2014) Einen Eklat hat es bei der heutigen ‚Pressestunde‘ im Fernsehen gegeben! Eingeladen waren die Vertreter der EU-Kleinparteien. Kurz nach Beginn der Live-Diskussion steht der EU-Politiker Martin Ehrenhauser auf und geht einfach. Sein spektakulärer Abgang war offenbar genau durchgeplant: nur wenige Minuten danach taucht auf youtube ein professionelles Video auf, in dem er die Gründe für sein Verhalten erklärt:

Ehrenhauser: "Ich möchte den Leuten zeigen, dass man auch aufstehen kann. Man muss nicht mitmachen dabei. Man kann die Leute auch einmal fragen, ob sie wirklich zahlen wollen für diese Bankenrettung, für dieses Verbrechen. Man kann die Leute auch eine Volksabstimmung machen lassen, ob sie nicht einen Hypo-Haftungs-Boykott haben wollen. ich wollte zeigen, dass man nicht bei jedem Käse mitmachen muss."

Ehrenhauser will sich jetzt auf den Ballhausplatz in Wien setzen und dort demonstrieren.

Verbotene Jagd auf Haie

Schockierende Bilder

Gasexplosion knapp verhindert

in Wien Ottakring

Beulenpest: Bub (15) tot

Kommt die Pest zurück?

Würgeschlange auf Gehweg

Schock in Hamburg

Einjähriger Bub erschossen

Tragödie in New York

Giftschlange in Hallenbad

Stmk: Aufregung um Hornviper

Messermord in Graz: Prozess

Zweifach-Mama (33) erstochen

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei