Eklig: 102 Schlangen in Haus!

(22.10.2014) Ekel-Alarm in Kanada! In einem Haus sind 102 Schlangen gefunden worden. Eine Familie bemerkt immer wieder ein paar Schlangen im Haus Aber: Plötzlich werden es immer mehr. Die Mini-Nattern schlängeln sich durch die Küche, das Wohnzimmer und machen auch vor dem Schlafzimmer nicht halt. Die entsetzten Hausbewohner alarmieren Wildtierschützer. Diese rücken an und bringen die Schlangen in ein Wildtier-Center.

Megan Lawrence hat die Tiere gerettet, sie sagt in einem TV-Interview:
”Wir haben sie wirklich überall gefunden. In den Ritzen der Steinfundamente, unter dem Boden und einige waren auch unter Kisten und anderen Dingen. Wir haben die Schlangen mit Kissenbezügen eingefangen und dann gezählt.“

Die Schlangen haben sich offenbar einen Unterschlupf für den Winter gesucht. Sie sind jetzt ins Tierschutzheim gebracht worden.

Teile diese Story mit deinen Freunden, wenn du ihnen einen kleinen Schrecken einjagen willst ;)

Heidis Tochter-Leni Klum

mit tollen model-Fotos am Start

AstraZeneca-Absage

Krisen-treffen heute geplatzt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln

So groß ist Koala-Mädchen

Süße Fotos aus Schönbrunn!

Fahndung nach Kunstgemälden

Ermittlungen im Kloster

Vordrängler: Wann 2. Impfung?

Nur 42 Tage Zeit

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort