Elefant läuft Amok

18 Verletzte bei Fest

(10.09.2019) Ein Elefant läuft Amok auf einem Straßenfest! 18 Menschen sind dabei verletzt worden. Es hätte ein schönes Fest werden sollen, das aber ein unerwartetes Ende genommen hat.

Bunt und aufwendig verzierte Elefanten sind bei Festzügen in Sri Lanka nicht wegzudenken, sie zählen zur Hauptattraktion bei buddhistischen Feiern. Die Tiere leben meistens unter schlechten Bedingungen, deshalb ist es kein Wunder, dass nicht immer alles so läuft, wie die Veranstalter sich das vorstellen.

Bei einem Festumzug ist es nun passiert: Einem Elefanten werden der ganze Trubel, der Lärm und die Menschenmasse zu viel – er rennt plötzlich wild durch die Straßen. Laut lokalen Medien hat er dabei 18 Menschen, darunter auch seine eigenen Reiter, verletzt. 16 der ins Spital eingelieferten Menschen sind mittlerweile schon wieder fit und auf den Beinen. Die anderen beiden müssen noch weiter untersucht werden. Wann diese wieder komplett fit sein werden, ist noch unklar.

Wieso ist der Elefant plötzlich Amok gelaufen? Fußgänger sollen das Tier immer wieder mit Stöcken geschlagen und gestoßen haben. Kein Wunder also, dass es ihm irgendwann zu viel geworden ist. Trotz solcher Vorfälle halten die Sri Lanker nach wie vor an ihrem Brauchtum fest und würden daran auch nichts ändern.

Hier findest du ein Video von dem Vorfall. Schau es dir nur an, wenn du starke Nerven hast!

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie

Weniger Impfstoff

Pfizer kürzt Lieferung

Mann bekommt neue Arme

Premiere in der Medizin

Masken-Verweigerer an Bord

Pilot bricht start ab

Merkel will Mega-Lockdown

Betrifft dieser auch die Öffis?