Elefanten trampeln Wilderer tot

Nach Flucht vor Wächtern

(19.04.2021) Toter in südafrikanischem Nationalpark!

Der Krüger Nationalpark ist bei Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. Viele verschiedene Wildtiere sind hier zu beobachten. Immer wieder versuchen aber auch Wilderer, sich heimlich ins Park-Areal zu schleichen. Am Samstag endete eine derartige Aktion tödlich.

Rangern des Krüger Nationalparks ist am Samstag bei einem täglichen Kontrollgang eine verdächtige Spur aufgefallen. Sie entdecken schließlich drei Männer, die vor ihnen flüchteten. Die illegalen Jäger ließen eine Axt und einen Sack zurück.

Mithilfe von Hubschraubern und Hunden ist es den Rangern dann gelungen, einen der drei Männer aufzuspüren. Er erklärte den Wächtern, dass er und seine Kollegen gerade auf der Flucht vor Elefanten mit Jungtieren seien. Der Mann erwähnte außerdem, dass er glaube, dass einer seiner Kollegen verletzt sei. Die Ranger suchten nach der Elefantenherde und wurden schließlich fündig. Am Ort des Geschehens fanden sie ein Gewehr, sowie einen schwer verletzten Mann, der kurz darauf am Unfallort verstarb. Die dritte Person wurde ebenfalls verletzt, ihm gelang es aber zu fliehen.

(LG)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken