Elefantenreiten in Vietnam

Tierschützer kritisieren Ausbeutung

(13.05.2022) Im vietnamesischen Hochland werden Elefanten weiter für Touristentouren ausgenutzt - obwohl lokale Behörden bereits 2020 versprochen hatten, die umstrittene Praxis zu verbieten. Speziell am malerischen Lak-See in der Provinz Dak Lak ist das Elefantenreiten, bei dem auf dem Rücken der Dickhäuter Metallsitze für die Urlauber festgeschnallt werden, weiter eine viel genutzte Attraktion.

"Die Regierung von Dak Lak muss jetzt einen mutigen Schritt unternehmen und die Ausbeutung vollständig beenden", forderte Thanh Nguyen, Tierschutzbeauftragter bei Animals Asia. "Es ist traurig zu sehen, dass in einigen Touristengebieten der Provinz immer noch Elefanten geritten werden." Elefantenknochen seien nicht darauf ausgelegt, schwere Lasten zu tragen. Die Ausbeutung der Dickhäuter für touristische Zwecke verkürze ihre Lebenserwartung deutlich.

(apa/makl)

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk