Eltern raufen bei U16-Match

Fussball Spieler

Wilde Rauferei bei einem U16-Fußballspiel in Oberösterreich. Beim Match zwischen dem Nachwuchs von Vorwärts Steyr und Haid haben sich wütende Eltern am Spielfeld miteinander geprügelt. Schuld daran soll die Schiedsrichterleistung gewesen sein.

Erst als die Polizei eingetroffen ist, hat sich die Situation beruhigt. Zum Glück ist niemand verletzt worden. Die Szenen haben aber ein Nachspiel…

Eltern raufen bei U16-Match 2

Vorwärts Steyr-Sportdirektor Gerald Scheiblehner entschuldigt sich im Namen des Vereins für das Fehlverhalten der Betroffenen. Man wird jetzt einen Workshop mit einem Experten für Gewaltprävention organisieren, zu dem auch die Eltern eingeladen werden.

Scheiblehner sagt im KRONEHIT-Interview:
"Es geht hier um die Vorbildfunktion. Es kann doch nicht sein, dass sich Eltern vor den Augen der Jugendlichen so aufführen. Und solche Szenen schaden natürlich dem gesamten Sport."

Überfall am Kirtag

Zeugen gesucht

Hofer offiziell FPÖ-Chef

Mit 98,25 % gewählt

Viele Wildschweine

Wiener flüchtet auf Baum

Tod beim Sex = Arbeitsunfall

Schräges Urteil in Frankreich

iPhone 11 löst Angst aus

User leiden an Trypophobie

Politiker zusammen im Bett

Kurz und Co. In Unterwäsche

Teufelsbaby in den USA!

Die Mutter ist schockiert

Was ist los in Gelsenkirchen?

Babys ohne Hand geboren!