Elvis Presleys Tod

Die Wahrheit?

(29.01.2021) Bereits mit 42 Jahren ist der "King" von uns gegangen. Die Art und Weise seines Todes, ist bis Heute umstritten. Offiziell ist er durch einen Herzinfarkt und verschiedenste Medikamenten im Blut gestorben. Doch der Arzt Dr. Forest Tennant widerspricht dieser Geschichte nun. Seiner Meinung nach, sei Elvis Presley durch eine Kopfverletzung gestorben, die er sich 10 Jahre vor seinem Ableben zugezogen hat.

Der Unfall

In einem Hotelzimmer in Hollywood, ist dem damaligen Superstar ein Hoppala passiert, das wir alle nur zu gut kennen. Ein Kabel verfing sich um seinen Fuß und hat für einen schweren Sturz gesorgt. Der Kopf prallt damals direkt an den Badewannenrand. Der Promiarzt Dr. Forest Tennant stellt nun erstmals einen Zusammenhang her. Seiner Meinung nach löste der Unfall eine Autoimmunkrankheit aus. Damals war jedoch noch nicht viel über Autoimmunkrankheiten bekannt.

Woran das Sternchen nun wirklich verstarb wird aber, auf Wunsch der Familie, erst 2027 öffentlich gemacht.

(st)

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt