EM21: Spiele in Elf Städten

Dublin & Bilbao springen ab

(23.04.2021) Die Fußball-EM 2021 geht in elf statt wie bisher geplant in zwölf Städten über die Bühne. Dublin verlor den Status als Austragungsort, weil die irische Regierung nicht garantieren konnte, dass das Aviva Stadium in den ursprünglich vorgesehenen vier Matches zu einem Viertel gefüllt wird. Ähnliches gilt für Bilbao - anstelle der baskischen Stadt wird Sevilla Ausrichter von drei Gruppenspielen und einem Achtelfinale.

Die drei Dublin-Gruppenspiele steigen nun in St. Petersburg, das Achtelfinale in London. München bleibt hingegen EM-Gastgeber, weil die bayrische Landesregierung die Zulassung von 14.500 Fans in der Allianz Arena versprach. Die Austragungsorte der Österreich-Partien - Bukarest am 13. Juni gegen Nordmazedonien und 21. Juni gegen die Ukraine, Amsterdam am 17. Juni gegen die Niederlande - blieben wie erwartet unverändert.

(APA/AK)

Allergischer Schock

Reaktion auf Cov-Impfung

VBG: Impfung für alle

Bis Mitte Juni

Hai überrascht 6-jährige

beim Plantschen am Strand

Mädchen schießt um sich

in den USA

Gastro ohne Registrierung?

Verordnungsentwurf

China-Rakete

wie gefährlich ist sie?

Zweite Freiheitsstatue?

New Yorks neue Attraktion

3,5 Meter Python auf Flucht

in Japan